Samstag, 18. Januar 2020 20:00, KKThun, Schadausaal

ICH BIN JA SO ALLEIN

Jürg Kienberger

Jürg Kienberger erzählt von seiner Kindheit im legendären Hotel Waldhaus in Sils-Maria, das seine Familie gründete und bis heute betreibt. Von klein auf prägte ihn die Musik, die von den Hauskapellen des Grandhotels gespielt wurde. Kienberger ist ein Naturtheatertalent und ein begnadeter Musiker. Er vereinigt alles, was einen Alleinunterhalter mit Witz und Intelligenz auszeichnet. Mit heiterer Gelassenheit und zurückgenommener Verschmitztheit verblüfft und fasziniert er sein Publikum. Jürg Kienberger ist ein wunderlicher Musikspieler, ein wehmütiger Melodienclown, liebevoll umständlich und von kultiviertester Schrulligkeit. Sein Humor ist immer ganz trocken und lakonisch. Mit zärtlicher Hingabe lotst Kienberger in seinen melancholisch-fragilen Geschichten verschrobene Gestalten ins unvermeidliche Scheitern. Seine Kleinkunst ist ganz gross – und gefragt von den wichtigsten Regisseuren und Bühnen im deutschsprachigen Raum. Er gewann 2014 in Thun den Schweizer Kleinkunstpreis.